Zahlung und Lieferung

Zahlungsbedingungen und Aufrechnung
6.1
Die Rechnung wird zum Tage der Bestellung ausgestellt. Alle Preise verstehen sich inklusive der am Tage der Rechnungsstellung gültigen Mehrwertsteuer.
6.2 Die Bezahlung erfolgt bargeldlos durch Überweisung oder mittels PayPal. Sämtliche Bankgebühren trägt der Besteller. Für den Eingang der Zahlung ist allein die Gutschrift bei uns maßgeblich. Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen entsprechend den jeweils geltenden gesetzlichen Vorschriften zu bezahlen. Die Bezahlung durch Übersendung von Bargeld ist ausgeschlossen, bei Verlust übernehmen wir keine Haftung.
6.3 Bei einem Warenbestellwert bis zu brutto € 60,00 wird ein Mindermengenzuschlag von € 6,00 berechnet.
6.4 Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware herauszuverlangen. Schadensersatzansprüche bleiben vorbehalten.
6.5 Wir sind berechtigt, nach billigen Ermessen die Preise den seit Vertragsschluss eingetretenen Veränderungen, insbesondere erhöhten Löhnen, Materialpreisen, öffentlichen Abgaben, Zöllen, Kosten des Transportes einschließlich des Beschaffungstransportes sowie evtl. Devisenschwankungen, anzupassen. Dies gilt nicht, soweit die Waren oder Leistungen innerhalb von vier Monaten nach Vertragsschluss geliefert oder erbracht werden sollen.
6.6 Eine Aufrechnung gegen unsere Forderungen ist nur zulässig mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen des Bestellers.
6.7 Gerät der Besteller in Vermögensverfall, insbesondere wenn die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt wird, so sind wir berechtigt, den Vertrag außerordentlich zu kündigen und die Ware unter Geltendmachung unseres Aussonderungsrechtes heraus zu verlangen. Unsere Schadensersatzansprüche bleiben unberührt.
6.8 Ein etwaiger Forderungsverkauf seitens PS-Pferdesport muss dem Schuldner weder angezeigt noch mitgeteilt werden.




Lieferfristen
2.1
Fixgeschäfte werden von uns nicht durchgeführt.
2.2 Geraten wir mit einer Lieferung, für die eine Frist verbindlich vereinbart wurde in Verzug, so ist uns in jedem Falle eine Nachfrist von 14 Tagen zu setzen. Ein Schadensersatzanspruch besteht nur, wenn der Besteller konkret nachweist, dass und in welcher Höhe ihm ein Schaden entstanden ist. Ein etwa bestehender Verzugsschaden ist auf 5 %, für jede volle Woche der Verspätung, jedoch bis zu höchstens 25 % des Preises der von der Verzögerung betroffenen Ware begrenzt.
2.3 Wenn uns Angaben, die für die Ausführung des Auftrags erforderlich sind, vom Besteller nicht rechtzeitig mitgeteilt werden oder, wenn der Besteller sonst eine Mitwirkungspflicht versäumt, so erfährt die Lieferzeit eine Verlängerung nach Maßgabe des durch solche Fälle eingetretenen Zeitverlustes. Haben wir die kurzfristige Verzögerung oder Erschwerung der Lieferung nicht zu vertreten, wie z.B. im Falle höherer Gewalt, unverschuldeten Stromausfalls, Streik, Aussperrung sowie bei behördlicher Bewirtschaftung von Material und sonstigen Leistungen, so erfährt die Lieferzeit eine angemessene Verlängerung bis zu maximal einem Monat.
2.4 In Fällen kurzfristiger Verzögerung oder Erschwerung der Lieferung, die in unserer Sphäre liegen, erfährt die Lieferzeit eine Verlängerung von bis zu maximal einer Woche. 2.5 Liegt ein Leistungshindernis gemäß den Ziffern 2.3 und 2.4 vor, so ist der Besteller darüber zu benachrichtigen
2.6 Zu Teillieferungen sind wir in zumutbarem Umfang berechtigt.
2.7 Auf der Webseite befinden sich Hinweise zur Verfügbarkeit unserer Produkte. Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Angaben zur Verfügbarkeit, Versand oder Zustellung eines Produkts lediglich voraussichtliche Angaben und ungefähre Richtwerte sind. Sie stellen keine verbindlichen bzw. garantierten Versand- oder Liefertermine dar. Sofern zum Zeitpunkt der Bestellung festgestellt wird, dass bestellte Produkte nicht verfügbar sind, wird der Besteller gesondert per E-Mail informiert.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten